SPD forciert Lösung zum Schulsport

am .

aus: Sehnde News / JPH vom 15.11.2013


Die Sehnder SPD hat sich mit der Situation des Schulsports an der Astrid-Lindgren-Schule befasst. Dazu hat sie nun einen Beschlussvorschlag an den Bürgermeister geschickt, der dem Stadtrat zur Entscheidung vorgelegt werden soll.
Darin wünscht die Fraktion nun Fortschritte zur Verbesserung des Sportunterrichts an der Astrid-Lindgren-Grundschule. Die muss bekanntlich ihre Schüler mit einem Pendelbus in die Sporthalle nach BoSoccer-Arenalzum fahren, was die Ausbildungszeit signifikant verkürzt. Dafür bietet die neue Soccer-Arena an der Peiner Straße eine Lösung an, auf die sich die Fraktion nun bezieht. Danach wünschten alle Fraktionen, dass eine Verlagerung des Schulsports der Astrid-Lindgren-Grundschule in die Soccer-Arena finanziell weitgehend kostenneutral erfolgen müsse.
Deshalb soll die Stadtverwaltung nun beauftragt werden, auch über eine Nachnutzung der Sporthalle Bolzum zu verhandeln. Denn ein Unterhalt der Halle rentiert sich für die Stadt nur, wenn sie auch genutzt wird. Bei Verlegung des Unterrichts nach Sehnde könnten die gesparten Unterhaltskosten die Belastung durch Anmietung der Soccer-Arena reduzieren. Als mögliche Verhandlungspartner werden dazu der Sportring Sehnde oder ein anderer vorhandener Interessent vorgeschlagen. Allerdings soll als eine Vorgabe dabei die bisherige Weiternutzung der Bolzumer Halle durch Sportvereine und Kitas erhalten bleiben. Da Investoren jedoch mit der Halle bestimmte Planungen haben werden, dürfte dies ein erschwerendes Kriterium für einen Verkauf oder eine Vermietung sein.

© 2013 Sehnde-News / JPH

 

 

Verschiedene Eltern-Infos

am .

Liebe Eltern,

trotz der Zeitumstellung ist es jetzt wichtig, dass Ihre Kinder nicht nur morgens gut gesehen werden. Nutzen Sie die Warnwesten und reflektierende Anhänger oder Jacken, damit die Kinder sicher zur Schule kommen. Wenn Ihre Kinder mit dem Fahrrad unterwegs sind, kontrollieren Sie bitte die Beleuchtung und achten Sie unbedingt auf den Fahrradhelm.

In der nächsten Woche sind Elternsprechtage. Andere wichtige Termine finden Sie hier.

Ganz besonders möchten wir auf den Weihnachtsbasar zu Gunsten der Flüchtlingskinder in Syrien hinweisen. Es wäre schön, wenn Sie uns hier unterstützen würden. Wir werden mit einem Elternbrief hierzu noch einmal auf Sie zukommen.

Aufgrund von extremen Wetterlagen, z. B. Sturm, Schnee- oder Eisglätte, kann es jetzt wieder zu Schulausfällen kommen. Ab 5.00 Uhr morgens geben die regionalen Radiosender bekannt, wo die Schule ausfällt. Sie können sich auch hier oder über entsprechende Videotexttafeln im Fernsehen informieren. Sie müssen darauf achten, dass es heißt „Schulen in der Region Hannover“.

Unser Sekretariat ist ab 7.00 Uhr besetzt. Auch hier können Sie - wie in den vergangenen Jahren - natürlich nachfragen (Tel.: 05138-614734).

In der Schule gibt es in jedem Fall eine Notbetreuung (7.40 Uhr bis 12.40 Uhr).

 

Mit freundlichen Grüßen

M. Woywodt

- Rektorin -