Wissenswertes von A bis Z

 

 

 

 

A                  

Astrid Lindgren

Die bekannte Kinderbuchautorin Astrid Lindgren war die Namensgeberin unserer Schule. Sämtliche Bücher von ihr können in der Schulbücherei ausgeliehen werden.

 

AG-Angbote

Ab der dritten Klasse gibt es pro Woche eine AG-Stunde. Die Schüler können ihrem Interesse entsprechend wählen. Es gibt z.B. AG-Angebote in den Bereichen Fußball, Kochen, Kreatives Gestalten uvm.

 

Ausflüge

Regelmäßige Klassenausflüge werden zu unterschiedlichen Lernorten unternommen (Zoo, Adolphshof, Park der Sinne, manchmal auch weiter weg...)

B

Beratungslehrerin

Als Beratungslehrerin steht Ihnen bei schulischen Fragen und Problemen Frau Gabriele Haas zur Verfügung. Auch mit Adressen und der Vermittlung zu außerschulischen Beratungsstellen kann sie im Einzelfall weiterhelfen. Selbstverständlich sind alle Gespräche vertraulich und unterliegen der Schweigepflicht. Möchten Sie einen Termin vereinbaren, melden Sie sich bitte im Sekretariat.

 

Bewegter Tag

Einmal im Monat wird im Mehrzweckraum ein Bewegungsparcours aufgebaut, den alle Klassen benutzen können.

 

Busfahrkarten

Die Ausgabe für die Kinder, die ein Anrecht auf eine Busfahrkarte haben, erfolgt im Sekretariat. Die nächste Bushaltestelle befindet sich in der Achardstraße. 

 

Bücherei

Die Astrid-Lindgren-Grundschule besitzt eine Schülerbücherei, die die Kinder kostenlos nutzen können. Die ausgeliehenen Bücher dürfen eine Woche behalten werden. Geleitet wird die Bücherei von Frau Haas und Frau Doms. Die Ausleihzeiten sind freitags in der ersten großen Pause für die Klassen 1 und 2 sowie in der zweiten großen Pause für die Klassen 3 und 4. 

C

Computer

Seit 2004 verfügen wir über einen Computerraum, der mit 6 Schülerarbeitsplätzen ausgestattet ist und über Internet-Zugang verfügt. Die Kinder freuen sich, wenn Eltern zu uns in die Schule kommen und mit ihnen im Computerraum arbeiten. Bei Interesse selber Computer-Helfer zu werden, sprechen Sie bitte die Klassenlehrerin an. 

D

Dunkle Jahreszeit

Unsere Kleinen tragen in der dunklen Jahreszeit zur Sicherheit im Straßenverkehr die ADAC-Weste. 

E

Einschulungsfeier

Mit einer kleinen Feier werden die neuen Schulkinder bei uns begrüßt. Genaue Informationen gibt es auf dem Elternabend. 

 

Elternsprechtage

An den Elternsprechtagen tauschen sich Eltern und Lehrer über den Leistungsstand sowie über das Arbeits- und Sozialverhalten des jeweiligen Schülers aus. 

 

Entschuldigung

Ist ein Kind krank, sollte dies im Sekretariat telefonisch bekannt gegeben werden. Eine schriftliche Entschuldigung bzw. ein ärztliches Attest muss das Kind der Klassenlehrerin vorlegen, wenn es wieder in die Schule kommt. 

 

Erste Hilfe

Im 3. Schuljahr erlernen die Schüler grundlegende Erste-Hilfe-Maßnahmen. 

F

Fahrradparcours und Fahrradprüfung

Jeweils in der 3. und 4. Klasse durchfahren die Kinder einen Fahrradparcours auf dem Schulhof. Im 4. Schuljahr findet dann die Fahrradprüfung statt. 

 

Fair geht vor

Unser Motto zu allen gewaltpräventiven Zusammenhängen. 

 

Fasching

Am Rosenmontag oder Faschingsdienstag feiern wir Fasching in der Schule. 

 

Ferien

Am Anfang eines jeden Schuljahres werden die Ferientermine mitgeteilt. 

 

Feueralarm-Probe

In unregelmäßigen Abständen proben wir den Ernstfall, bei dem das Schulgebäude schnell und diszipliniert verlassen werden muss. 

 

Forum

Mehrmals im Jahr haben die Kinder die Möglichkeit, sich auf der Bühne mit einem Gedicht, einem Lied oder einem Tanz zu präsentieren. 

 

Förderverein

Gemeinnütziger, eingetragener Verein. unterstützt die Astrid-Lindgren-Grundschule Sehnde z.B. mit der Anschaffung von ergänzenden Lern- und Lehrmitteln, Sport- und Spielgeräten, bei der Schulhofgestaltung, bei Veranstaltungen...Mitmachen kann jeder! Weitere Infos im Sekretariat der Schule oder hier. 

 

Fundsachen

Im Hausmeisterraum werden die Fundsachen gesammelt. 

G

Gesundes Frühstück

Einmal pro Monat (jeweils donnerstags) werden von Eltern gesunde Leckereien für kleines Geld angeboten. 

 

Gewalt-Präventionsprojekt

Das Gewalt-Präventionsprojekt findet einmal im Jahr statt. Die 3. Klassen nehmen an einem Selbstbehauptungstraining teil. Genauere Informationen erhalten die Eltern per Brief.

 

Gottesdienste

Zu bestimmten Anlässen wie z.B. Weihnachten finden in der Kreuzkirche Sehnde Schulgottesdienste statt. 

H

Hausaufgabenhilfe

In der 6. Stunde wird eine Hausaufgabenhilfe angeboten. 

 

Hausschuhe

In den Klassenräumen tragen alle Kinder Hausschuhe. 

 

Hofdienst

Die Klassen haben im Wechsel Hofdienst, damit unser Schulhof sauber bleibt. 

I

Information

Wichtige Informationen erhalten Sie stets rechtzeitig per Brief. 

J

Jahreszeiten

Zu unterschiedlichen Jahreszeiten basteln und dekorieren alle Kinder die Schule neu. 

K

Kopfläuse

Diese Plagegeister treten immer wieder auf. Bei "Befall" muss sofort die Schule informiert werden. Das Kind darf erst wieder in die Schule kommen, wenn der Arzt bescheinigt, dass es "läuse- und nissenfrei" ist. 

 

Krankheitsfall

Im Krankheitsfall informieren Sie uns bitte morgens telefonisch. Eine schriftliche Entschuldigung muss innerhalb von drei Tagen der Klassenlehrerin vorgelegt werden. 

 

Kinderkonferenz (KIKO)

Jede Klassen entsendet zwei Sprecher in diese Gruppe. Sie trifft sich regelmäßig, um wichtige Themen zu besprechen, abzustimmen und so gewünschte Änderungen auf den Weg zu bringen. 

L

Lesegenuss

Beim Lesegenuss lesen alle großen und kleinen Leute eine ganze Schulstunde, was ihnen gefällt. 

 

Lesemuttis und Papas

Die Kinder freuen sich, wenn Mütter zu uns in die Schule kommen, die mit ihnen lesen. Bei Interesse selbst "Lesemutti" zu werden, sprechen Sie bitte die Klassenlehrerin an. 

 

Lesenächte

In der Lesenacht übernachten die Kinder in der Schule nicht ohne vorher ein Buch in die Hand genommen zu haben. 

 

"Let's Lindgren"

Unter diesem Motto findet alle zwei Jahre eine Eltern-/Lehrer-Party statt. Die Teilnahme ist ausdrücklich erwünscht! 

M

Masern, Mumps und Mittelfinger

Wollen wir in der Schule nicht. 

 

Miteinander

Team- und Gruppenarbeit sind wichtig. 

N

Notfall

Zu Beginn eine Schuljahres werden in den Klassen Notfall-Adressen-Listen erstellt, für die Sie auch die Telefonnummer Ihrer Arbeitsstelle, eines anderen Familienangehörigen, z.B. Oma, oder eines Nachbarn angeben können. Evtl. Änderungen müssen unbedingt der Klassenlehrerin bekannt gegeben werden. 

O

Ohrringe

Wenn Sport auf dem Stundenplan steht, sollten Ohrringe und anderer Schmuck sowie Wertsachen zu Hause gelassen werden. 

P

Pause

Bei gutem Wetter spielen die Kinder draußen und bei Regen bleiben alle in ihrer Klasse. 

 

Pausenengel

Nach einem Plan sind jeweils zwei Schüler oder Schülerinnen für die Pausen eingeteilt. Sie helfen vor Ort, z.B. bei der Streitschlichtung oder bei der Einhaltung der Schulordnung und kümmern sich besonders um Erstklässler. Sie tragen orangefarbene Pausenengelwesten. 

Q

Questions

In den 3. und 4. Klassen wird Früh-Englisch erteilt. Im 4. Schuljahr erhalten die Kinder im Fach Englisch eine Zensur. 

R

Regeln

Regeln sind in unserer Schul- und Klassenordnung festgehalten. 

 

Referendare

Wir bilden Referendare aus. 

S

Schulgarten

Unsere Schule besitzt einen Schulgarten. 

 

Schwimmen

Der Schwimmunterricht für Klasse 3 findet im Hallenbad in Höver statt.  

 

Sport

Der Sportunterricht findet in der Bolzumer Turnhalle statt. Die Kinder werden mit einem Bus befördert. 

 

Sport- und Spielfest

Jedes Jahr im Sommer findet auf dem Schulhof unser Sport- und Spielfest "Astrid-Lindgren-Olympiade" statt. Jede Klasse organisiert dafür zwei Stationen, die zum Bewegen und Spiel einladen. 

 

Sternwanderung

Einmal im Jahr kommen die Klassenstufen "sternförmig" auf dem Kanalspielplatz zusammen. Dort erwartet die Kinder dann ein Buffet, Spiel und Spaß. 

T

Trommelzauber

Alle vier Jahre findet an unserer Schule der Trommelzauber statt. 

U

Unfallmeldung

Auf dem Schulweg und in der Schule sind die Kinder durch den Gemeinde-Unfall-Verband versichert. Passiert ein Unfall, setzen Sie sich bitte unverzüglich mit unserer Schulsekretärin in Verbindung. 

V

Verabschiedung der Viertklässler

Die Viertklässler werden bei uns in einem Forum mit viel Stimmung und Musik aus der Schule "geschmissen". 

 

Vertretungsunterricht

Falls durch Krankheit oder aus schulorganisatorischen Gründen eine Lehrkraft verhindert ist, übernehmen pädagogische Mitarbeiter die Betreuung des vorbereiteten Unterrichts. In ganz seltenen Fällen werden die Klassen aufgeteilt. 

W

Wahlen

Die Klassenelternschaft wählt alle zwei Jahre ihren Vorsitzenden und Stellvertreter. Diese wiederum bilden den Schulelternrat (SER). 

 

Weihnachten

Weihnachtsmärchen, Weihnachtsgottesdienst, Adventskalender. Die besinnliche Zeit wird bei uns genossen. 

 

Werken und Textiles Gestalten

Werken und Textiles Gestalten gibt es ab Klasse 3 halbjährlich im Wechsel. 

 

"Wir-sind-sauer"-Gespräch

Hier lernen alle Kinder, wie man einen Konflikt lösen kann. 

X,Y

Werden selten gebraucht. 

Z

Zahnprophylaxe

Regelmäßig findet die Zahnprophylaxe statt und die Schulärztin kommt in die Schule, um die Zähne der Kinder zu pflegen und zu untersuchen. 

 

Zeugnisse

Das erste Zeugnis erhalten die Kinder am Ende des 1. Schulhalbjahres. Es ist ein Berichtszeugnis und enthält keine Zensuren. Ab dem 2. Schuljahr gibt es jeweils zum Schulhalbjahr und Schuljahresende ein Berichtszeugnis. Ab dem 3. Schuljahr gibt es Zensuren. Die bisherige Schullaufbahnempfehlung wird ab dem Schuljahr 2015/2016 durch zwei Beratungsgespräche ersetzt.